Autor: tripletstudios

Solothurn

Schreibe einen Kommentar
News_deactivated
Offshore_Banner_CUT2

An den diesjährigen Solothurner Filmtagen feiern zwei Kino-Dokumentarfilme mit unserer Musik Premiere. “Reset – Restart” von Judith Lichtneckert wird am Freitag 22. Januar gezeigt, “Offshore – Elmer und das Bankgeheimnis” von Werner Swiss Schweizer läuft am Sonntag 24. Januar. Bis bald in Solothurn!

Rider Jack

Schreibe einen Kommentar
Work
Riderjack_RoelandPLAY

Jack ist in seinem Leben gescheitert und träumt von einem Neuanfang im Ausland. Stattdessen muss er sich unverhofft um seinen verhassten Vater Paul kümmern, den er seit seiner Kindheit nicht mehr gesehen hat. Paul hat Alzheimer und will mit seinem Sohn Frieden schliessen, solange er noch kann. Doch Jack hat mit Paul ganz andere Pläne. Zwei Welten prallen aufeinander und aus einer Reise ins Tessin wird eine Odyssee in eine schmerzhaft verdrängte Vergangenheit. “Rider Jack” erzählt eine Vater-Sohn-Geschichte, die sich liebevoll und leicht ironisch dem Konflikt der Generationen annähert. Ein melancholisches Roadmovie über verpasste Chancen und die Kraft der Erinnerungen.

TV-Dokumentarfilme

Schreibe einen Kommentar
News_deactivated
DPdW3

Musik zu zwei TV-Dokumentarfilmen: “Der Preis der Wahrheit” von Vera Freitag, produziert von Dschoint Ventschr. Erzählt wird die Geschichte von zwei Whistleblowerinnen in der Schweiz und in den USA, die beide einen hohen Preis für ihren Mut zahlten. “Remo Largo – Faszination Entwicklung” von Monika Czernin, produziert von Hesse Film. Der Film porträtiert den Autor, Arzt und Forscher Remo Largo, einen ebenso bescheidenen wie kompetenten Mann.

Schweizer Helden

Schreibe einen Kommentar
Work
schweizerhelden_SKA_PLAY

Sabine, eine seit kurzem von ihrem Mann getrennte Hausfrau, findet sich über die Weihnachtszeit plötzlich alleine. Um bei ihrer Familie und ihren Freundinnen Anerkennung zu gewinnen, entschliesst sie sich, mit einer Gruppe von Asylbewerbern die Geschichte von Wilhelm Tell aufzuführen. Ein Unterfangen, auf welches sie in vieler Hinsicht nicht vorbereitet ist. Die Bewohner des Asylheims haben ihre eigenen Probleme und nicht auf Sabine gewartet. Als die Tell-Aufführung plötzlich ins mediale Scheinwerferlicht gerät, geht Sabine an ihre Grenzen und darüber hinaus, um das Theaterstück zum Erfolg zu führen. Erst danach merkt sie: Was wirklich zählt, ist etwas ganz anderes.

Rider Jack

News_deactivated
RJ - KinodiaCUT2

Musik und Sounddesign zum Kino-Spielfilm “Rider Jack” von This Lüscher, produziert von Langfilm. “Rider Jack” erzählt eine Vater-Sohn-Geschichte, die sich liebevoll und leicht ironisch dem Konflikt der Generationen annähert. Ein melancholisches Roadmovie über verpasste Chancen und die Kraft der Erinnerung.